Ferienhaus für Naturliebhaber
© Klaus Puhle
Umgebung Unser Haus liegt in dem Naturpark Monts d'Ardèche, also in einer Gegend, wo die Natur noch vergleichsweise intakt ist und geschützt wird. Selbst in der Hauptsaison bleibt man hier vom Massentourismus verschont.
Das Dorf Moucheyres liegt auf 700 m Höhe am Süd- hang des Zentralmassivs und ist von Vulkanismus geprägt. Es ist eine wildromantische Landschaft mit bizarren Felsformationen, vielen Wasserläufen mit spektakulären Wasserfällen. Auch Thermalquellen gibt es reichlich. Die Landschaft ist geprägt von Wiesen mit Obstbäumen, an den Berghängen von Maronenwäldern, die weiter oben in Buchenwälder, später in Ginsterfelder und Bergwiesen übergehen. Besonders reizvoll: Sehr nah beieinander liegen ganz unterschiedliche Klima- und Vegetationszonen: im Süden die typisch mediterrane Vegetation, im Norden das Hochplateau (bis 1400m) mit Bergwiesen und herrlichem Weitblick. Einkaufsmöglichkeiten: im Nachbardorf gibt es einen kleinen Laden mit einer Bar, wo man das Nötigste bekommt. In Vals les Bains und Aubenas sind viele Supermärkte, aber auch vier Bioläden. Besonders interessant sind Läden, in denen Erzeuger, oft sehr junge Leute, ihre Produkte in Eigenregie verkaufen, wobei Nachhaltigkeit und Regionalität im Vordergrund stehen. Auf dem Gebiet gibt es viele Initiativen, die wir unbedingt unterstützenswert finden. Zu solchen Geschäften sowie Restaurants in der Umgebung gibt es Material im Haus.
Ferienhaus für Naturliebhaber
Umgebung Unser Haus liegt in dem Naturpark Monts d'Ardèche, also in einer Gegend, wo die Natur noch vergleichsweise intakt ist und geschützt wird. Selbst in der Hauptsaison bleibt man hier vom Massentourismus verschont.
Das Dorf Moucheyres liegt auf 700 m Höhe am Südhang des Zentralmassivs und ist von Vulkanismus geprägt. Es ist eine wildromantische Landschaft mit bizarren Felsformationen, vielen Wasserläufen mit spektakulären Wasserfällen. Auch Thermalquellen gibt es reichlich. Die Landschaft ist geprägt von Wiesen mit Obstbäumen, an den Berghängen von Maronenwäldern, die weiter oben in Buchenwälder, später in Ginsterfelder und Bergwiesen übergehen. Besonders reizvoll: Sehr nah beieinander liegen ganz unterschiedliche Klima- und Vegetationszonen: im Süden die typisch mediterrane Vegetation, im Norden das Hochplateau (bis 1400m) mit Bergwiesen und herrlichem Weitblick. Einkaufsmöglichkeiten: im Nachbardorf gibt es einen kleinen Laden mit einer Bar, wo man das Nötigste bekommt. In Vals les Bains und Aubenas sind viele Supermärkte, aber auch vier Bioläden. Besonders interessant sind Läden, in denen Erzeuger, oft sehr junge Leute, ihre Produkte in Eigenregie verkaufen, wobei Nachhaltigkeit und Regionalität im Vordergrund stehen. Auf dem Gebiet gibt es viele Initiativen, die wir unbedingt unterstützenswert finden. Zu solchen Geschäften sowie Restaurants in der Umgebung gibt es Material im Haus.  
© Klaus Puhle